Pulverdosierer für das Labor

Pulverdosierer für das Labor

LAMBDA DOSER und LAMBDA Hi-DOSER sind einzigartige, programmierbare Pulverdosierer für die kontinuierliche Dosierung oder Portionierung von rieselfähigen Feststoffen im Labor.

LAMBDA DOSER und Hi-DOSER Pulverdosierer ermöglichen die automatische und kontinuierliche Zugabe von rieselfähigem Pulver, pulverartigen und kristallinen Feststoffen. Im Weiteren werden die Pulverdosierer mit dem optionalen Fussschalter zur Pulverportionierung im Screening und in der Medienvorbereitung eingesetzt.

 

LAMBDA DOSER / Hi-DOSER Pulverdosierer modernisieren Ihr Labor

Modernisieren Sie Ihr Labor, indem Sie rieselfähige Pulver wie pulverförmige Gefahrenstoffe sicher und automatisch dosieren:

Der moderne Pulverdosierer LAMBDA DOSER / Hi-DOSER besteht aus einer Dosiereinheit mit einem Schrittmotor, der digital durch modernste Elektronik angesteuert wird. Damit ermöglichen LAMBDA DOSER und Hi-DOSER eine konstante und reproduzierbare Dosierung der pulverförmigen Feststoffe.

 

Pulverdosierer mit hervorragenden Eigenschaften 

Nebst der digitalen Einstellung und der Programmierung am Pulverdosiergerät, bieten LAMBDA DOSER / Hi-DOSER Pulverdosierer auch einen Fussschalter an.

Dank den analogen und digitalen Fernsteuerungsmöglichkeiten lassen sich die Pulverdosierer auch für automatisch kontrollierte Prozesse einsetzen bzw. sich in Ihr Prozessleitsystem (PLS) einbinden.

 

Dosiergeschwindigkeit des Pulverdosierers

Die Dosiergeschwindigkeit lässt sich direkt am Display des Pulverdosierers oder ferngesteuert zwischen 0 und 999 digital einstellen.

Die Dosiergeschwindigkeit ist unter anderem von den Pulvereigenschaften abhängig. Beispiel der Dosierung von NaCl unter LAMBDA Laborbedingungen:

  • LAMBDA DOSER:    50 mg/min bis 50 g / min NaCl
  • LAMBDA Hi-DOSER, slow mode:    60 mg/min bis 60 g/min
  • LAMBDA Hi-DOSER, fast mode:   250 mg/min bis 250 g/min

 

Fernsteuerung der Pulverdosierung

Die Fernsteuerung der Zugabegeschwindigkeit bei der Pulverdosierung ist über den gesamten Bereich möglich und erfolgt durch die Verwendung einer Spannung zwischen 0 und 10 V.

Ein- und Ausschalten (ON/OFF) wird durch externen Kontakt oder ein 12 V Signal erreicht.

Die RS-485 oder RS-232 Schnittstelle (optional) ermöglicht eine erweiterte Steuerung ab PC / Laptop (variable Durchflüsse, Dosiergradienten, usw.).

Die Einzelheiten zu den Anschlüssen finden Sie in der Bedienungsanleitung der LAMBDA DOSER / Hi-DOSER Bedienungsanleitung

 

Datenspeicherung und Visualisierung

Die PC-Software PNet ist die ideal für die Fernsteuerung der Dosiereinheiten, Datenspeicherung und Visualisierung der Pulverdosierung.

Sie können bis zu 6 Pulverdosierer per RS-485 Schnittstelle und Kabel an einen USB oder seriellen Port Ihres Computers anschliessen, ohne dass Sie weitere Software-Lizenzen für die zusätzlichen Laborgeräte erwerben müssen.

Das real-time Diagramm von PNet dient vor allem der vereinfachten Prozessüberwachung während Fermentationen im Laborfermenter. Zudem sind alle Dosierdaten für den elektronischen Batchrecord auf Ihrem PC speicherbar. Das Datenarchiv von PNet kann zudem in geläufige Programme für Berichte und Tabellenkalkulation eingelesen werden.

 

Volumen der Vorratsgefässe für die Dosiervorlage

Für die Pulverdosierer LAMBDA DOSER / Hi-DOSER sind folgende Vorratsgefässe für das Dosiervorlage erhältlich:

  • 0.2L Glasgefäss
    entspricht ~200 ml Volumen für 250 g NaCl, 200 g NaHCO3, 150 g Saccharose.
    Das 0.2L Vorratsgefäss ist für die meisten Laboranwendungen mit LAMBDA DOSER das optimale Volumen für die Pulvervorlage.
  • 1L Glasgefäss entspricht ~1 Liter
  • 3L Glasgefäss entspricht ~3 Liter

Die Vorratsgefässe für die Pulvervorlage sind austauschbar.

Für grössere Volumenvorlagen kann das Vorratsgefäss über den Seitenstutzen neu mit Pulver befüllt werden.

 

Sicherheit bei der Pulverdosierung im Labor 

Die Pulverdosierer LAMBDA DOSER und LAMBDA Hi-DOSER erlauben eine reproduzierbare, sichere und mit der Laborsicherheit konforme Pulverdosierung von pulverförmigen Gefahrenstoffen. Zum Schutz des Laborpersonals ist das Pulverdosiergerät auch fernsteuerbar.

Die hermetische Bauart des DOSER Pulverdosiergeräts erlaubt die sichere Handhabung von gefährlichen und toxischen Feststoffen im Labor.

Falls die Pulvervorlage vor Verklumpungen oder Reaktionen mit der Luftfeuchtigkeit zu schützen ist, kann das vorgelegte Pulver im Vorratsbehälter durch einen speziellen Aufsatz auch mit Inertgas oder getrockneter Luft umspült werden.

Falls wegen Bruchgefahr der Prozess vor Glassplittern zu schützen ist, können Sie die Glasgefässe für die Pulvervorlage auch mit einer Silikonbeschichtung (aussen) bestellen.

Alle Teile, die dem Dosiergut ausgesetzt sind, bestehen aus chemisch resistentem Material.

 

Qualitätsstandard für die Pulverdosierung

LAMBDA DOSER / Hi-DOSER sind ausgezeichnete Pulverdosierer für die Pulverdosierung für den hohen Qualitätsstandard im Labor.

Nebst der digitalen Einstellung und dem präzisen Dosiermechanismus, ist auch die automatische Aufzeichnung der Dosierdaten ausgezeichnet für die Pulverdosierung unter GMP und GLP.

 

Ein schnell und einfach einsatzbereites Laborgerät!

Die Pulverdosierer LAMBDA DOSER / Hi-DOSER sind gezielt für eine einfache Reinigung und Montage konstruiert. Das Laborgerät ist somit schnell einsatzbereit:

 

Montage auf die Laborapparatur: einfach per Normschliff

LAMBDA DOSER / Hi-DOSER kann an alle Glasapparaturen mit einem genormten NS 29/32 Stutzen oder Gewindeanschluss SVL angeschlossen werden.

Spezielle Aufmerksamkeit wurde der Minimalisierung der Gerätegrösse bei der Anwendung auf Laborapparaturen geschenkt. DOSER 0.2L kann deshalb einfach an komplexe Laborinstallationen angeschlossen werden.

Die robuste Bauart und die Verwendung von qualitativ hoch stehenden Werkstoffen garantieren die lange Lebensdauer der Pulverdosierer.



Ökonomische Pulverdosierung 

Die automatisierte Zugabe von pulverförmigen Feststoffen schafft Laborangestellten kostbare Zeit für andere Aufgaben. Aufgrund der besseren Reproduzierbarkeit und der Elimination von Fehlern kann die Zahl der Experimente reduziert werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LAMBDA DOSER und LAMBDA Hi-DOSER Dosiergeräte bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

 

 

 

 

 

Typ: Mikroprozessorgesteuerte, programmierbare, digital einstellbare Pulverdosiergeräte.
Programmierung: DOSER: Bis zu 27 Programmschritte bestehend aus Geschwindigkeit und Zeit; Hi-DOSER: Bis zu 99 Programmschritte bestehend aus Geschwindigkeit und Zeit.
Zeitauflösung: 0 bis 999 Minuten in 1 Minute-Schritten oder 0 bis 99.9 Minuten in 0.1 Minute-Schritten: Individuelle Zeitauflösung für jeden Programmschritt.
Motor: DOSER: Mikroprozessorgesteuerter Schrittmotor; Hi-DOSER: Mikroprozessorgesteuerter, bürstenloser, langlebiger BLDC-Motor mit Neodym-Magneten
Geschwindigkeitsbereich: 0 bis 999
Schnittstelle: RS-485 oder Option RS-232
Stromversorgung / Speisung: 95-240 V / 50-60 Hz Wechselstrom-Stecker-Netzteil mit DC 12V / 50W-Ausgang (EU, CH, UK, US, AU); Optionaler Batteriebetrieb für Feldversuche auf 12V Akku.
Volumen: Approx. 0.2 L, 1 L and 3 L glass vessels
Abmessungen: DOSER Motoreneinheit : 6 (H) x 7 (B) x 13 (T) cm; Hi-DOSER Motoreneinheit : 9.5 (H) x 10.5 (B) x 13 (T) cm. Glasgefäss 0.2L: 30 (H) x 12 (B) x 5 (T) cm Glasgefäss 1L: 30 (H) x 18 (B) x 14 (T) cm Glasgefäss 3L: 38 (H) x 21 (B) x 17.5 (T) cm.
Sicherheit: CE, erfüllt die 1010/1 IEC Norm für Laborgeräte.
Betriebstemperatur: 0 - 40 °C
Betriebsfeuchtigkeit: 0 - 90 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
Fernsteuerung: 0-10 V DC Dosiergeschwindigkeitsregelung; 3 - 12 V DC EIN/AUS Regelung; Option 0-20 oder 4-20 mA); Option Fussschalter
Software: Option: PNet PC-Software

1. Copper chloride fed into the quartz reactor by LAMBDA Powder Feeder for producing carbon-coated copper nanoparticles by vapor-phase reduction

Eiroma, K.; Forsman, J.; Hult, E.-L.; Auvinen, A.; Sipiläinen-Malm, T.; Alastalo, A.; Tapper, U.; Leppäniemi, J.; Mattila, P.; Lyyränen, J.; Sarlin, J.; Jokiniemi, J.; Mössmer, S.. Water-Based Carbon-Coated Copper Nanoparticle Fluid—Formation of Conductive Layers at Low Temperature by Spin Coating and Inkjet Deposition. Journal of Imaging Science and Technology, Volume 56, Number 4, July 2012 , pp. 40501-1-40501-10(10)
Keywords: Sedimentation, deposition, copper chloride, nanoparticles, Ethylene glycol, carbon, vapour phase reduction, porous alumina, CNT

2. Continuous feeding of Copper chloride powder on alumina (Al2O3) pellet bed within a quartz glass nanoparticle reactor to develop Carbon coated copper nanoparticle Inkjet Fluid

Eiroma, Kim; Auvinen, Ari; Forsman, Johanna; Hult, Eva-Lena; Jokiniemi, Jorma; Koskela, Pirjo; Sarlin, Juha; Sipiläinen-Malm, Thea; Tapper, Unto. Development of Conductive Carbon Coated Copper Nanoparticle Inkjet Fluid. NIP & Digital Fabrication Conference, 2011 International Conference on Digital Printing Technologies. Pages 418-826. , pp. 458-461(4)
Keywords: continuous, flow reactor, copper chloride, nanoparticles, gas phase, aluminium oxide, carbon nanotubes, CNT, inkjet, spin coating

3. Timed particle additions using LAMBDA Powder DOSER to study the fabrication and evaluation of the ferroelectric reinforced metal matrix composites (FR-MMCs)

Poquette, Ben David. Understanding Ferroelastic Domain Reorientation as a Damping Mechanism in Ferroelectric Reinforced Metal Matrix Composites
Virginia Polytechnic Institute and State University in Blacksburg, Virginia
Keywords: Metal Matrix Composites, Damping, Ferroelectric, Ferroelastic, Twinning, Domain Reorientation, Electroless Plating, Electrodeposition, Electroforming, Dispersion Strengthening

4. LAMBDA Powder DOSER used as a particle feeder for Drop Tube Reactor (DTR)

Hampp F., Janajreh I., Development of a Drop Tube Reactor to Test and Assist a Sustainable Manufacturing Process. Advances in Sustainable Manufacturing, pp 141-148. 2011.
Department of Mechanical Engineering, Masdar Institute of Science and Technology, Abu Dhabi, UAE
Keywords: Gasification, Drop Tube Reactor, Sustainable Product, Development, Small Scale Experiments, Simulation Assisted Design

5. Pre-treated (over dried at 60%, moisture content 2.38%) lignocellulosic biomass feeding operation for fed-batch enzymatic hydrolysis was controlled by programmed LAMBDA powder DOSER

Chao Tai, Deepak R. Keshwani, Diego S. Voltan, Pankaj S. Kuhar, Aaron J. Engel. Optimal control strategy for fed-batch enzymatic hydrolysis of lignocellulosic biomass based on epidemic modelling, Biotechnol Bioeng. 2015 Feb 5. doi: 10.1002/bit.25552
University of Nebraska-Lincoln, USA; São Paulo State University, Brazil and CAPES Foundation, Brazil.
Keywords: Biofuels; Enzymatic hydrolysis; Epidemic model; Fed-batch; Optimal control

6. Established amounts of spherical and transparent glass particles simulating fuel droplets were introduced into the channel using Lambda powder dosing device

V. Bodoc, D. Voicu. Experimental investigation of the infrared extinction limitations for vapor concentration measurement in a gas/particle flow. 17th International Symposium on Applications of Laser Techniques to Fluid Mechanics, Jul 2014, LISBONNE, Portugal.
ONERA - The French Aerospace Lab, France.
Keywords: Light Scattering; Vapor Molar Concentration; Infrared Absorption; Laser Beam

7. Dried and sieved bagasse particles were fed by the calibrated feeder (LAMBDA DOSER) into the drop-tube trickle-bed reactor

Krüsi, Michael. Heat transfer enhancement in a solar biomass gasifier. PhD diss., Diss., Eidgenössische Technische Hochschule ETH Zürich, Nr. 21821, 2014.
ETH-Zürich, Switzerland.
Keywords: Alternative Energies; Biomass; Fuel Technology; Synthesis Gas

8. Feeding operation of fed-batch enzymatic hydrolysis conducted by DOSER which received timely commands from LabVIEW (fuzzy logic control system)

Tai, Chao, Diego S. Voltan, Deepak R. Keshwani, George E. Meyer, and Pankaj S. Kuhar. "Fuzzy logic feedback control for fed-batch enzymatic hydrolysis of lignocellulosic biomass." Bioprocess and biosystems engineering (2016): 1-8.
University of Nebraska-Lincoln, USA and São Paulo State University, Brazil
Keywords: Fuzzy Logic Control; Cellulose Conversion Rate; Acid-pretreated Corn Stover; Pretreated Corn Stover; Batch Enzymatic Hydrolysis; Enzyme Feeding; Pretreated Biomass; High Solid Loading; Corn Stover Sample; Glucose Concentration; Glucose Release Rate

What is the lead time of Powder Doser?

We have DOSERs in stock and it can be delivered to you within a few days from order. Practically, it is only the time taken for shipping


Do you accept Credit Card payments?

You can pay using your credit card via PayPal. Most importantly, it is not necessary to have a PayPal account to make the payment via credit card.


Could you please confirm the particle size that can be fed by the dosing system?

The biggest particle size for powders that could be dosed with our DOSER is about 4 mm. A good dosing of powders depends essentially on the flowing properties of the respective powders to be dosed. In general, homogeneous and free-flowing powders can be dosed best.


How does the LAMBDA DOSER work with the substances which are prone to agglomeration?

The powder / granules / solid must be properly treated for good flowing properties It is also possible to allow a gas flow to pass through the Lambda dosing vessel in order to create a controlled atmosphere.
It is often possible to substantially improve the flowing properties of the respective powder / granules / solid by adding Aerosil (fumed silica – pure SiO2) to your powder (~0.1 - 2% by weight).


How the LAMBDA DOSER reacts to abrasive powders?

In the case of abrasive materials being used with the LAMBDA Powder DOSER, you will have an opportunity to replace the glass vessel and / or the distributors as needed.


What is the accuracy of the each dispensing?

The motor of the driving unit is controlled with quartz-driven electronics, similarly as it is done in electronic watches.Therefore, the accuracy depends mainly on the powder. For best accuracy and precise doses, the powder needs to be free-flowing and homogeneous.


Can the DOSER control the mass flow rate (g/min) of the powder being dispensed?

It is always possible to control the mass flow rate of the powder using the LAMBDA Doser. You could program the DOSER up to 27 pairs of speed and time settings to control your desired mass flow rate (g/min).


Is it possible to control the DOSER via Mettler Toledo titroprocessor to dispense NaF to the titration process when required?

Yes, the powder DOSER can be controlled by Mettler Titration Excellence T50/T70/T90 via RS-232 communication (most common type of connection with Mettler accessories), to dispense the desired amount of powder to the titration process.
The powder DOSER has to be included as RS-232 control in the titroprocessor unit and the desired activity can be selected (e.g.: the signal would switch off the DOSER or switch it on, etc.)
For integration of DOSER with your Mettler titroprocessor, you would need the RS-232 interface activated in the powder dosing unit and RS-232 connection cable.